Weihnachtsmänner in sozialer Mission

Jörg Schneider. Mainz.
Loris Karius und Shinji Okazaki an der Flockpresse für die Trikots, Jairo und Ja-Cheol Koo als Verkaufsberater im Fanshop, Johannes Geis als Brezelmann oder Elkin Soto als Glühwein-Zapfer. Zwei Tage vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen den VfB Stuttgart gab’s die Profis des FSV Mainz 05 zum Anfassen: Beim Weihnachtsfest der 05er mit ihren Fans in der Coface Arena.

Ein gut gefüllter Parkplatz. Viel Betrieb unter dem Dach des Arena-Vorbaus. Glühwein, Punsch, Kaffee und Kakao. Bratwurst und Brezel und die Bundesliga-Profis zum Anfassen, zum Fotografieren und als Autogrammschreiber. Eine schöne Idee, und die Anhänger des FSV Mainz 05 kamen zahlreich zur Coface Arena. „Wir waren skeptisch, ob überhaupt jemand kommen würde bei diesem Wetter“, sagte Christian Heidel. Kurz vor Beginn des Weihnachtsfestes der 05er mit ihren Fans hatte es in Strömen geregnet und ein eisiger Wind pfiff durchs Gelände. „Umso mehr freuen wir uns, dass es noch so voll geworden ist.“

Besonders eng war es vor dem Fan-Artikel-Zelt, in dem Trainer Kasper Hjulmand und Niko Bungert 05-Devotionalien verkauften und signierten. Im Fan-Shop herrschte noch mehr Gedränge. Dort standen Jairo, Ja-Cheol Koo, Nikolce Noveski und Fleming Pedersen als Verkaufsberater und Autogrammschreiber zur Verfügung. Shinji Okazaki und Loris Karius bedienten die Flock-Presse. Und mitten drin belagerten die 05-Fans Junior Diaz oder Jonas Hofmann. Elkin Soto, Todor Nedelew und Pablo De Blasis als Glühwein-Zapfer, Johannes Geis gab den Brezelmann. Alle Mainzer Fußballer und Trainer waren im Einsatz, standen den Anhängern Rede und Antwort, schrieben Autogramme und standen für Selfies zur Verfügung.

Das Ganze für einen guten Zweck. Die Einnahmen aus dem Verkauf an den Getränkeständen fließen in die Spende anlässlich des Spiels der Herzen am 19. Dezember gegen Bayern München. Die Pins dafür gab’s bei Stefan Bell und Kollegen, die auch Tombola-Lose verkauften für Mainz Hilft e.V.

Hier sind die Bilder dazu:

► Alle Artikel zum Vereinsleben

► Zur Startseite