Sverko hat's am Weitesten

Christian Karn. Mainz.
Fünf Profis des FSV Mainz 05 sind an den ersten Länderspieltagen des neuen Jahres mit ihren Nationalmannschaften unterwegs - sechs hätten es sein sollen, aber Florian Müller musste absagen. Während Levin Öztunali vom U21-Nationaltrainer zu zwei Heimspielen in Wiesbaden und Stuttgart eingeladen wurde, hat Marin Sverko den weitesten Weg: Mit der U19 Kroatiens fliegt der Linksverteidiger zur EM-Qualifikation nach Portugal. Jonas Lössl tritt mit Dänemark ebenfalls um Qualifikationspunkte in Rumänien an, Suat Serdar und Leon Balogun bestreiten mit der deutschen U20- und der nigerianischen A-Nationalmannschaft Testspiele im Saarland, in der Schweiz und in England.

Alle Spiele

Mi., 22. März:
14.30: ITA - U16

Do., 23. März:
11.00: U19 - CYP
17.00: POR - CRO U19
18.00: U20 - SUI
18.30: FRA - U18
21.00: NGR - SEN

Fr., 24. März:
11.00: ITA - U16
15.00: 05 - KSC
20.00: U21 - ENG

Sa., 25. März:
11.00: U19 - SRB
15.00: POL - CRO U19

So., 26. März:
16.00: FRA - U18
20.45: ROM - DEN

Mo., 27. März:
12.00: NGR - BFA
18.00: SUI - U20

Di., 28. März:
17.00: TUR - CRO U19
17.00: U19 - SVK
18.00: U21 - POR

Zum ersten Mal im neuen Jahr unterbrechen die Nationalmannschaften den Vereinsspielbetrieb. Vom FSV Mainz 05 werden fünf Profis und sechs Junioren mit ihren Auswahlteams quer durch Europa unterwegs sein; als sechster Profi musste Florian Müller die Einladung zum U20-Nationalteam ausschlagen. Der Torwart der U23 hat weiterhin muskuläre Beschwerden.

Ein entscheidendes Spiel steht Jonas Lössl bevor. Der Torwart der 05er reist mit der dänischen Mannschaft nach Cluj und trifft dort am Sonntag, 20.45 Uhr, auf den Tabellennachbarn Rumänien. Nach vier von zehn Spieltagen haben die Dänen einen Punkt Rückstand auf den zweiten Platz ihrer WM-Qualifikationsgruppe, die Rumänen zwei Punkte. Ob dieser zweite Platz reicht, um über die Playoffs die WM-Chancen zu wahren, ist fraglich - der schlechteste der neun Gruppenzweiten wird direkt ausscheiden. Polen ist als Tabellenführer weitere drei Punkte entfernt. Und dass Lössl mithelfen darf, diesen Rückstand anzugreifen, ist eher unwahrscheinlich; der Mainzer war zuletzt nur die Nummer 3 im dänischen Team.

Marin Sverko (unten) ist einer von vier 05-Spielern, die in dieser Länderspielpause um Qualifikationspunkte spielen. Für sieben weitere stehen Testspiele an. Foto: imagoQualifikationsspiele bestreiten ansonsten nur die U19-Spieler der 05er. Der Torwart Finn Dahmen und der Allrounder Bote Baku bleiben dabei nahe der Heimat; mit der DFB-Nachwuchsauswahl spielen sie am Donnerstag (11 Uhr in Rüsselsheim) gegen Zypern, am Samstag (11 Uhr) in Kelsterbach gegen Serbien und am kommenden Dienstag (17 Uhr) in Frankfurt am Bornheimer Hand gegen die Slowakei. Marin Sverko hat mit der kroatischen Juniorenmannschaft den weitesten Weg: Das Team des Linksverteidigers spielt an den gleichen Tagen im Norden Portugals gegen Portugal, Polen und die Türkei. Nur der jeweilige Gruppensieger dieser Viererturniere qualifiziert sich für die Europameisterschaft im Juli in Georgien.

Die übrigen 05er bestreiten Testspiele. Leon Balogun tritt mit Nigeria in London gegen zwei weitere afrikanische Nationalmannschaften an. Die Partien am Donnerstag gegen Senegal und am Montag gegen Burkina Faso finden jedoch in keinem der vielen großen Stadien der englischen Metropole statt, sondern am Stadtrand im gut 5.000 Zuschauer fassenden Hive Ground des Viertligisten Barnet FC. Nigerias Trainer Gernot Rohr bangt derweil noch um zwei Spieler: Torwart Daniel Akpeyi und Mittelfeldspieler Oghenekaro Etebo hängen noch in Südafrika bzw. Portugal fest und warten auf ihre Visa.

Levin Öztunali hat zunächst den allerkürzesten Weg: Mit der U21 spielt der Mainzer Rechtsaußen am Freitag in Wiesbaden gegen England. Am Dienstag folgt die Partie gegen Portugal in Stuttgart.

Suat Serdar trifft mit der U20 zweimal auf die Schweiz, erst am Donnerstag in Elversberg, dann am Montag in Biel. Mit der U18 bestreiten Torwart Finn Bartels, Innenverteidiger Vitus Scheithauer und Linksverteidiger Niklas Kölle am Donnerstag und am Sonntag zwei Testspiele im Norden Frankreichs. Oscar Schönfelder schließlich spielt am Mittwoch und am Freitag mit der U16-Auswahl in und bei Verona zweimal gegen Italien.

Die restlichen 05er treffen am Freitag, 15 Uhr, am Bruchweg auf den Karlsruher SC. Das Stadion wird nicht fürs Publikum geöffnet.

► Alle Artikel zum internationalen Fußball

► Zur Startseite