Soto: Eingriff sehr gut verlaufen

Jörg Schneider. Mainz.
Elkin Soto ist am Mittwoch erfolgreich operiert worden. In der Isar-Park-Klinik in Plattling sind die gerissenen Strukturen im linken Kniegelenk des 34-Jährigen anatomisch refixiert worden. Der Mittelfeldspieler des FSV Mainz 05, der sich bekanntlich am Sonntag im Heimspiel gegen den Hamburger SV schwer verletzt hatte, muss noch einige Tage im Krankenhaus bleiben.

Elkin Soto ist am Mittwoch in der Isar-Park-Klinik in Plattling von Professor Dr. Michael Strobel, einem international anerkannten Knie-Spezialisten vom „sportorthopaedicum Straubing“ sowie dem Knie-Spezialisten Privatdozent Dr. Thore Zantop erfolgreich am Knie operiert worden. In dem zweistündigen Eingriff seien sämtliche gerissene Strukturen des Kniegelenkes anatomisch refixiert worden, heißt es in einer Pressemeldung des FSV Mainz 05.

Der 34-jährige Profi des FSV Mainz 05 hatte sich bekanntlich im Bundesliga-Heimspiel gegen den Hamburger SV den Totalschaden im linken Knie zugezogen und war nach der Erstversorgung in der Mainzer Uni-Klinik nach Straubing verlegt worden. In der Klinik im benachbarten Plattling folgte nun der Eingriff der Spezialisten. Und die hatten viel Arbeit: „Dabei wurde die Popliteussehne, die hintere äußere Kapsel, das Außenband, die Bizepssehne, der Tractus Iliotibialis und der Außenmeniskus rekonstruiert. Das teilgerissene hintere Kreuzband wird zunächst konservativ behandelt. Professor  Strobel und PD Zantop sind sich einig, dass es sich um eine seltene und extrem schwere Knieverletzung handelt. Trotz der Schwere dieser Verletzung und aufgrund der optimalen Erstversorgung des Ärzteteams des FSV Mainz 05 ist der Eingriff sehr gut verlaufen. In Abhängigkeit des Heilungsverlaufes wird in acht bis zwölf Wochen über das weitere operative Vorgehen entschieden. Zumindest die Rekonstruktion des vorderen Kreuzbandes ist vorgesehen“, heißt es in der Pressemeldung. Soto werde weitere fünf bis sechs Tage zur Behandlung in der Isar-Park-Klinik bleiben.

► Alle Artikel zur Saisonarbeit

► Zur Startseite