Koo trainiert, Wollscheid und Hofmann nicht

Jörg Schneider. Mainz.
Manchmal geht vieles schneller als geplant. Am Mittwoch hieß es, Ja-Cheol Koo könne noch nicht wieder ins Mannschaftstraining des FSV Mainz 05 einsteigen. Am Donnerstagnachmittag trainierte der Südkoreaner mit dem Team. Dafür fehlte Jonas Hofmann wegen eines grippalen Infekts. Einsatz-Prognose für das Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach: könnte eng werden.

Überraschend wieder im Mannschaftstraining: Ja-Cheol Koo. Foto: Jörg SchneiderDas letzte öffentliche Training des FSV Mainz 05 vor dem Bundesliga-Auswärtsspiel am Sonntag in Mönchengladbach gestaltete sich von der personellen Besetzung her dann doch etwas anders als einen Tag zuvor erwartet. Philipp Wollscheid ist nun doch noch nicht wieder ins Mannschaftstraining des Bundesligisten eingestiegen. Der Innenverteidiger kam kurz zusammen mit dem ebenfalls noch rekonvaleszierenden 05-Kapitän Nikolce Noveski zum  Trainingsrasen. Ein kurzes Gespräch mit Trainer Kasper Hjulmand, dann mit Fitnesscoach Axel Busenkell und das Duo ging zum Joggen ins Stadion.

Auch Jonas Hofmann musste die Trainingseinheit absagen. Der Mittelfeldspieler hat wie schon einige andere in dieser Woche zuvor einen grippalen Infekt gefangen und zwei Tage Trainingsverbot erhalten. Am Samstag soll Hofmann eventuell wieder mit dem Team trainieren. Ein Einsatz im Auswärtsspiel ist ungewiss. Ebenso wie für Devante Parker, den’s auch grippal erwischt hat. Todor Nedelev konnte nur etwas Lauftraining absolvieren.

Dafür stand jedoch überraschend  ja-Cheol Koo auf dem Platz und arbeitete munter mit seiner Mannschaft. Am Mittwoch hatte es noch so ausgesehen als sollte der Südkoreaner noch nicht wieder einsteigen können. Allerdings machte Koo früher Feierabend als die Kollegen. Gemeinsam mit Shinji Okazaki, der nach überstandener Wadenverletzung wieder trainierte und dem nach Infekt wieder genesenen Johannes Geis. Zur Schonung hieß es.

Länger ausfallen wird offenbar Julian Koch. Der Defensivmann hat sich ein Knochenmarksödem im Knie zugezogen und muss pausieren.  Die taktische Vorbereitung auf die schwere Partie am Sonntag bei Borussia Mönchengladbach beginnt für Kasper Hjulmand und dessen Profis am Feiertag – im nichtöffentlichen Training.

► Alle Artikel zum Trainingsbetrieb

►Zur Startseite

Impressionen vom Nachmittagstraining: