Klopp-Rückkehr als Highlight

Jörg Schneider. Mainz.
Der FSV Mainz 05 hat ein umfangreiches Sommer-Programm aufgestellt, um sich auf seine achte Spielzeit in Folge in der Bundesliga vorzubereiten, die Martin Schmidt und dessen Kader mit der erstmaligen Teilnahme an der Gruppenphase der Europaliga vor eine echte Herausforderung stellt. Der 05-Trainer absolviert mit seiner Mannschaft zwei Trainingslager in den USA und in Italien, bestreitet insgesamt sieben Testspiele. Höhepunkt der gut acht-wöchigen Vorbereitung ist das Einweihungsspiel in der Opel Arena gegen den FC Liverpool, bei dem es ein Wiedersehen mit 05-Legende Jürgen Klopp gibt und für das der Klub bereits mehr als 10.000 Karten verkauft hat.

05-Legende Jürgen Klopp mit seinem Stürmer Daniel Sturridge, einem von insgesamt zwölf EM-Startern des FC Liverpool, der Anfang August zur Einweihung der Opel Arena nach Mainz kommt. Foto: ImagoDie Nachfrage ist groß und führt zu Wartezeiten in der Ticket-Hotline: Über 10.000 Eintrittskarten hat der FSV Mainz 05 bereits verkauft für das Testspiel der Bundesligaprofis gegen den FC Liverpool. Die Partie gegen den englischen Premier-League-Club und das damit verbundene Wiedersehen mit Ex-Trainer Jürgen Klopp ist der Höhepunkt eines langen Vorbereitungsprogramms, das für den Kader von Martin Schmidt am kommenden Mittwoch beginnt. 05-Legende Klopp kommt mit dem Europaliga-Finalisten am Sonntag, 7. August (15.45 Uhr) nach Mainz zur offiziellen Einweihungs-Party der Opel Arena, die der Klub mit einem bunten Rahmenprogramm feiert. Der Rüsselsheimer Autobauer hat sich bekanntlich langfristig die Namenrechte am 05-Stadion gesichert, das ab 1. Juli nicht mehr Coface Arena heißt, sondern den Opel-Blitz als Erkennungszeichen trägt.

Die Partie gegen Liverpool, das bei der EM in Frankreich mit zwölf Spielern vertreten ist, ist das Highlight unter den bis jetzt insgesamt sieben vereinbarten Testspielen, die der Bundesligist in diesem Sommer absolviert, um sich auf die neue Bundesligasaison vorzubereiten, die am letzten August-Wochenende beginnt und für den Tabellensechsten der abgelaufenen Saison erstmals überhaupt die Teilnahme an der Gruppenphase der Europaliga als Herausforderung bereithält. Nach dem Trainingsauftakt am Mittwoch absolviert der neue 05-Kader im gut acht-wöchigen Vorbereitungs-Programm zunächst zwei Freundschaftsspiele in der Region: Am Dienstag, 5. Juli (19 Uhr) bei RWO Alzey im Wartbergstadion sowie am Freitag, 8. Juli (18 Uhr) beim FV Biebrich 02 auf dem Dyckerhoff-Sportfeld.

Einen Tag später geht es für die 05er dann über den großen Teich: Zum ersten Mal bestreitet der Bundesligist ein interkontinentales Trainingslager und reist vom 9. bis 16. Juli in den Südwesten der USA. Im 1800 Meter hoch gelegenen Colorado Springs will Schmidt mit seiner Mannschaft vor allen Dingen an der Grundlagen-Ausdauer arbeiten. Neben den Trainingseinheiten auf dem Gelände der Air Force Academy stehen auch zwei Begegnungen auf dem Plan: Am Dienstag, 12. Juli um 19 Uhr (Ortszeit) spielen die Mainzer gegen die Colorado Springs Switchbacks. Einen Tag später trifft das Schmidt-Team (ebenfalls um 19 Uhr) im Air Force Academy Championship Soccer Stadium in Colorado Springs auf die mexikanische Mannschaft Leones Negros. Die 05-Profis beziehen in dieser Zeit ihr Trainingsquartier im Hotel „The Lodge at Flying Horse“ in Colorado Springs.

„Mit dem Trainingslager in Colorado Springs vertritt Mainz 05 zum ersten Mal die Bundesliga in den Vereinigten Staaten, was uns sehr stolz macht. Unser Teammanagement war zudem mehrfach vor Ort, die Trainingsbedingungen in Colorado Springs sind optimal. Wir freuen uns sehr auf unser erstes interkontinentales Trainingslager“, betont 05-Sportdirektor Rouven Schröder.

Die 05-Profis sind jedoch nicht alleine unterwegs in Colorado. Das Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) sowie die 05er Fußballschule richten zwei Fußballcamps für lokale Talente aus, um die Mainzer Fußballphilosophie zu vermitteln. In den Camps in Vail (11. bis 14. Juli) und in Colorado Springs (11. bis 15. Juli) werden amerikanische Nachwuchskicker von ehemaligen 05-Profis sowie Trainern aus dem NLZ in der „Celebration of Soccer Week“ betreut. Unterstützt werden diese Fußballcamps, die dem interkulturellen Austausch dienen, von der Deutschen Fußball Liga (DFL) sowie der amerikanischen Stiftung Funding One’s Freedom und JJR Consulting. Im Mai 2016 war bereits eine Delegation jugendlicher Talente aus Colorado zu Gast in Mainz.

Nach der Rückkehr aus den Staaten gibt’s für die Spieler noch einmal ein paar Tage Urlaub, ehe der Kader weiterreist nach Italien. Vom 30. Juli bis zum 6. August absolviert das Team im  Kurort Saint-Vincent im Aostatal ein zweites Trainingslager. Im Stadio Perucca (Via Stazione 1, Saint-Vincent) stehen dann taktische Dinge sowie das Vertiefen von Prinzipien und Automatismen in Schmidts Spielsystem auf dem Dienstplan. Geplant sind zudem zwei Testspiele gegen hochklassige Gegner. Am Mittwoch, 3. August und Donnerstag, 4. August geht’s wahrscheinlich jeweils gegen einen italienischen Erstligisten. Genaueres will der Klub bekanntgeben, wenn die Begegnungen endgültig fix sind. Untergebracht sind die 05er im Parc&Grand Hotel Billia.

Nach dem Liverpool-Highlight in der Opel Arena bleibt dem 05-Trainer dann noch eine Woche Zeit, um seiner Mannschaft den letzten Schliff für das erste Pflichtspiel der neuen Saison zu geben: In der ersten Runde im DFB-Pokal muss der Bundesligist dann beim Regionalligisten SpVgg Unterhaching antreten.

►Alle Artikel zur Saisonarbeit

►Zur Startseite