Instabil und auf Formsuche

Christian Karn/Jörg Schneider. Unterhaching.
Der Anfang ist gemacht: Der FSV Mainz 05 ist erfolgreich in die Saison 2016/17 gestartet und tanzt nach dem 4:2-Pokal-Sieg im Elfmeterschießen nach einem 3:3 in den vorangegangenen 120 Minuten weiterhin auf drei Hochzeiten. Die Ach-und-Krach-Nummer beim Regionalliga-Tabellenführer SpVgg Unterhaching hat jedoch gezeigt, dass dieser neue Bundesliga-Kader noch weit entfernt ist von einer stabilen Einheit. Und dass reichlich viele der Profis noch keine Form haben. Die 05er in der Einzelkritik.

Exemplarisch für fast die komplette Mannschaft: Jairo Samperio hatte große Mühe mit dem Gegner aus der vierten Liga und war noch nicht in Bundesliga-Form. Foto: imago

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

► Alle Artikel zum Spiel in Unterhaching

► Zur Startseite