Genügend Chancen für höheren Sieg

Christian Karn/Jörg Schneider. Mainz.
Der einzige Vorwurf, den man den Profis des FSV Mainz 05 bei diesem 2:0-Erfolg zum Abschluss der Gruppenphase in der Europaliga machen kann, ist der, dass der Bundesligist es im Heimspiel vor 12.860 Zuschauern versäumte, die drückende Überlegenheit gegen Qäbälä FK in einen wesentlich höheren Sieg umzumünzen. Die größten Chancen vergab der Übergangs-Zehner Fabian Frei, aber auch Jairo oder Gaetan Bussmann fehlte es im Abschluss an der letzten Überzeugung. Die 05er in der Einzelkritik.

Häufig hing es mit Jairo Samperio zusammen, wenn Mainz 05 vors Tor des Qäbälä FK kam. Der Spanier war aktiv, hatte gute Szenen, war vielleicht hin und wieder ein bisschen zu hektisch. Foto: imago

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

► Alle Artikel zum Spiel gegen den Qäbälä FK

► Zur Startseite