Das 05-Kalenderblatt: 31.1. bis 2.2.

Christian Karn. Mainz.
Die nullfünfMixedZone hat wieder in der Vereinschronik gekramt, in den Annalen geblättert und nachgeschaut, welche Jubiläen in diesen Tagen anstehen, was es an Besonderheiten und Ergebnissen gegeben hat, was um diese Jahreszeit so alles bei den 05ern passiert ist. In der ersten Hälfte dieser Woche geht es um einen kräftigen Linksaußen, einen technisch limitierten Torjäger und den aktuellen Linksverteidiger, außerdem um zwei Talente, die vielleicht eines Tages das zukünftige Gesicht der 05-Bundesligamannschaft sein werden.

31. Januar  

Mainz 05 vor 60 Jahren - Zweiter von rechts in der hinteren Reihe ist Willi Hollerbach, der heute vor 85 Jahren zur Welt kam.Am Sonntag vor 85 Jahren kam Willi Hollerbach zur Welt. Der Linksaußen aus Kostheim spielte von 1955 bis 1960 für die 05er, Stammspieler - häufig auch im Innensturm - war er aber nur im ersten Jahr. Dafür gab es zwei Gründe: Große Teile der Spielzeiten 1956/57 und 1957/58 verpasste das gedrungene Kraftpaket wegen Meniskusverletzungen, außerdem war Hollerbach nicht der größte Techniker oder Flankengeber im 05-Team. Wertvoll war er, wenn die 05er den Flügel mit einem Kämpfer besetzen wollten. In fünf Jahren, in denen er sich die Linksaußen-Rolle vor allem mit dem technisch stärkeren und ebenfalls etwas verletzungsanfälligen Richard Schiffmann geteilt hatte, schoss Hollerbach immerhin 16 Tore in 78 Spielen.

Morten Rasmussen wird am Sonntag 31 Jahre alt. Der Däne kam 2010 als Nachfolger des großen Aristide Bancé nach Mainz. Jener hatte die 05er am Vorabend des Pokal-Erstrundenspiels Hals über Kopf verlassen. Rasmussen hatte mit zwei Toren in den ersten beiden Spielen auch einen guten Einstand, aber schnell stellte sich heraus, dass er technisch zu limitiert war. Der Stürmer war taktisch gut ausgebildet, beschränkte sich aber letztlich darauf, Vorlagen zu wollen und Tore zu machen. Ein paar mehr hätte er wohl noch geschossen, hätte Thomas Tuchel ihn öfter aufgestellt, aber auf dem Niveau, das der Trainer sich vorstellte, reichte es spielerisch nicht. Zurück in Dänemark wurde Rasmussen noch einmal ein Torjäger - bis zur Winterpause 2015/16 schoss er in 297 Erstligaspielen bemerkenswerte 115 Tore, auch in der Nationalmannschaft tauchte er zuletzt wieder auf. Und bezüglich seiner Zeit in Mainz kann er immerhin behaupten, bei jenem legendären 4:3 nach 0:3 in Wolfsburg das erste 05-Tor geschossen zu haben. Und wer weiß, ob die 05er in jener Saison auch dann Fünfter geworden wären, wenn sie dieses zweite Saisonspiel nicht so spektakulär gedreht und sich auf einmal alles zugetraut hätten?

Mike Andreas wird am Sonntag 19 Jahre alt. Der zweikampfstarke Sechser kam 2012 aus Pirmasens in die Mainzer U17, ist inzwischen Kapitän der U19 und dürfte im Sommer in die U23 aufrücken.

Weitere Ereignisse am 31. Januar:

1932: FSV Frankfurt - FSV Mainz 05 4:0  
1937: Opel Rüsselsheim - FSV Mainz 05 5:0  
1954: FSV Mainz 05 - Saar Saarbrücken 2:1  
1971: TuS Neuendorf - FSV Mainz 05 1:2  
2007: FSV Mainz 05 - Borussia Dortmund 1:0  
2015: FSV Mainz 05 - SC Paderborn 07 5:0  

 

1. Februar  

Ergebnisse am 1. Februar:

1959: FSV Mainz 05 - 1. FC Saarbrücken 1:2  
1970: FSV Mainz 05 - SpVgg Weisenau Mainz 2:1  
1975: Chio Waldhof 07 - FSV Mainz 05 2:1  
1981: Eintracht Bad Kreuznach - FSV Mainz 05 2:3  
2004: 1. FC Union Berlin - FSV Mainz 05 1:1  
2014: FSV Mainz 05 - SC Freiburg 2:0
 

2. Februar  

Am Dienstag wird Gaëtan Bussmann 25 Jahre alt. Der französische Verteidiger, vor sechs Jahren U19-Europameister, stieg 2013 mit dem FC Metz in die Ligue 1 auf und 2014 wieder ab, am Ende der Sommertransferperiode 2015 wechselte er als Nachfolger von Joo-Ho Park zu Mainz 05. Ein halbes Jahr brauchten die 05er, um Bussmann auf Bundesliganiveau zu bringen; seit Rückrundenbeginn hat der Links- und Innenverteidiger auf der linken Abwehrseite keine Erstligaminute verpasst. Bereits in Ingolstadt war der Mann von der Mosel einer der Lichtblicke in einem durchschnittlichen 05-Team, gegen Gladbach spätestens mit seiner Reaktion in der 72. Minute einer der Garanten des 1:0-Siegs der 05er.

20 Jahre alt wird am Dienstag Malte Moos, der zweite Rechtsverteidiger der Mainzer U23, 19 Jahre alt der ehemalige B-Junior Max Zeringer.

Ergebnisse am 2. Februar:

1936: SV Kostheim 12 - FSV Mainz 05 2:4  
1958: Eintracht Trier - FSV Mainz 05 1:2  
1969: Borussia Neunkirchen - FSV Mainz 05 3:2  
2009: 1. FC Kaiserslautern - FSV Mainz 05 1:1  
2013: FSV Mainz 05 - Bayern München 0:3  

 

► Alle Artikel zur Historie

► Zur Startseite