Christian Clemens bleibt noch drei Jahre

Jörg Schneider. Mainz.
Gute Nachrichten vor dem Heimspiel gegen den Hamburger SV: Der FSV Mainz 05 hat die Kaufoption im Fall von Christian Clemens gezogen. Der vom FC Schalke 04 bislang ausgeliehene Flügelstürmer erhält am Bruchweg einen neuen Vertrag mit dreijähriger Laufzeit. Die Verpflichtung des 24-Jährigen kostet den Klub rund zwei Millionen Euro Ablöse.

Im Heimspiel gegen den FC Augsburg traf er doppelt, am Freitag unterschrieb Christian Clemens einen neuen Dreijahresvertrag bei Mainz 05.Einen Tag vor dem Ende der Frist hat der FSV Mainz 05 Fakten geschaffen: Der Bundesligist zog erwartungsgemäß die Kaufoption im Fall von Christian Clemens. Der Rechtsaußen, den der Klub im Januar 2015 auf Leihbasis vom FC Schalke 04 verpflichtet hatte, bleibt drei weitere Jahre am Bruchweg und erhält einen Vertrag bis Juni 2019. Das teilte der Verein am Freitagnachmittag mit. Die 05er müssen für den 24-Järhigen rund zwei Millionen Euro Ablöse an die Schalker überweisen.

Clemens, der sich im Heimspiel am Samstag in der Coface Arena (15.30 Uhr) berechtigte Hoffnungen auf einen Platz in der Startelf machen darf, hat in bisher 34 Ligaspielen sechs Treffer für die Mainzer erzielt. Zuletzt gelang dem Außenbahnstürmer ein Doppelpack beim 4:2-Erfolg im Heimspiel gegen den FC Augsburg.  „Christian Clemens hat sich in den vergangenen eineinhalb Jahren zum wichtigen Spieler für uns entwickelt. Seine dynamische Spielweise passt sehr gut zu uns, und wir sehen in ihm noch weiteres Entwicklungspotential“, sagte 05-Manager Christian Heidel nach der Vertragsunterzeichnung. 

„Ich freue mich riesig, dass Mainz 05 die Option gezogen hat. Ich habe mich hier im Verein vom ersten Tag an pudelwohl gefühlt und immer betont, dass ich gern hier bleiben möchte. Jetzt freue ich mich auf drei weitere gemeinsame Jahre und hoffe, dass wir zusammen mit den Fans noch viele Erfolge feiern können“, sagte der Spieler.

►Alle Artikel zur Kaderplanung

►Zur Startseite