Chancen und Auflösungserscheinungen

Christian Karn/Jörg Schneider. Hoffenheim.
Vom Torhüter bis zum Mittelstürmer: Keiner der Profis des FSV Mainz 05 zeigte eine Leistung, die es in der lange offenen Partie möglich gemacht hätte, wenigstens einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. Am ehesten verdienten sich noch Jhon Cordoba und Levin Öztunali bessere Noten in einem Team, das am Ende deutliche Auflösungserscheinungen zeigte und eine weitere Auswärtsniederlage kassierte. Diesmal wurde es sogar eine schlimme 0:4-Packung. Die 05-Profis in der Einzelkritik.

Das Bundesligadebüt von Bojan Krkic ging daneben - der zweimalige Champions-League-Sieger wurde zu spät in ein zu fahriges Spiel eingewechselt, als dass er noch etwas hätte bewirken können. Foto: imago

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

► Alle Artikel zum Spiel bei der TSG Hoffenheim

► Zur Startseite